Pilger- & Bildungsreisen

Vorankündigung Pilger- und Kulturreise BALTIKUM 2019

Vorausblickend auf 2019 möchte ich die nächste Bildungsreise ankündigen und schon jetzt dazu einladen den Termin vorzumerken:

18. bis 25. Juli 2019
8-tägige Bildungsreise nach Litauern, Lettland, Estland.

Ihr Reiseleiter Dechant Daniel Kostrzycki.

Vorankündigung Kbw-Bildungsreise SLOWENIEN 2019

Unser Nachbarland ist ein aufregendes Land von außerordentlicher Vielfalt. Hier treffen sich die Bergwelten der Alpen, der Mittelmeerraum, das Pannonische Becken und die einzigartige slowenische Karstlandschaft. Freuen Sie sich auf diese 5-tägige Reise des Kath. Bildungswerkes vom 6. bis 10. Mai 2018 und melden Sie sich bei Elfriede Cmyral (0680/2122116) oder Hilda Fraiden (0676/7412517).

MALTA

vom 20. – 26. Oktober 2018 – auf den Spuren der Kreuzritter und des Apostels Paulus.

Malta ist eine junge Republik mit wechselvoller Geschichte, die bis in die Jungsteinzeit zurückreicht, als die Bewohner einer Fruchtbarkeitsgöttin megalithische Tempel weihten. Paulus erlitt auf seinem Weg nach Rom Schiffbruch vor Malta und brachte das Christentum auf die Insel, die eine größere Kirchendichte aufweist als Rom. Araber, Normannen, Aragoneser und andere Eroberer beherrschten die Insel. Karl V. übergab Malta dem Johanniterorden, der die Insel mit Künstlern wie Caravaggio zu kultureller Blüte führte und zum Schutzschild Europas gegen türkische Eroberer ausbaute. Napoleon übernahm Malta kurzzeitig von den Johannitern, ehe die Engländer – von den Maltesern zu Hilfe gerufen – bis zur Unabhängigkeit Maltas die Herrschaft erlangten. Erleben Sie die Inseln Malta und Gozo mit ihren geheimnisvollen Tempeln, mittelalterlichen Festungen und prächtigen Renaissance- und Barockbauten bei dieser Bildungsreise der Pfarre Neumarkt/Ybbs – begleitet von Dechant Mag. Daniel Kostrzycki.

Reiseprogramm

1. Tag: Samstag 20.10.2018 (Aufbruch und Ankommen)
Bustransfer von Neumarkt zum Flughafen Wien-Schwechat. Linienflug von Wien nach Malta. Hotelbezug für sechs Nächte. (Voraussichtliche Flugzeiten ab Wien 10.40 Uhr an Malta 12.50 Uhr). Vorabendgottesdienst in der Katholischen Kathedrale San Francis of Assisi (ca. 10 Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt)

2. Tag: Sonntag 21.10.2018 (Hauptstadtimpressionen)
Ausflug nach Valletta: Überblick über die Hafenanlagen, Buchten, Festungen, Hafenorte von den Upper Barraca Gardens aus; Gang durch die engen Straßen der Stadt zu den verschiedenen Herbergen der Ritter, zur Johanneskirche (Kokathedrale) mit ihren Seitenkapellen und Oratorium und zum Großmeisterpalast. Das Nationalmuseum in der ehemaligen Auberge de Provence zeigt einmalige Exponate der Archäologie und Geschichte Maltas; Besuch der „Malta Experience“, eine Multivisionsschau, die die 7000-jährige Siedlungsgeschichte der Insel lebendig werden lässt. Vom Fort St. Elmo, der ältesten Bebauung der Stadt, genießen Sie einen herrlichen Blick über die Hafeneinfahrt. Rückkehr zum Hotel.

3. Tag: Montag 22.10.2018 (Paulustraditionen)
Ausflug nach Rabat: Besuch im Höhlenheiligtum der Pauluskirche (falls geöffnet) und Besichtigung des Wignacourt-Museums, eine barocke Residenz des Großmeisters Aloph de Wignacourt, die durch einen Tunnel mit der St. Paulus-Grotte verbunden ist. Das Museum zeigt Sammlungen maltesischer Kunst. Besichtigung der Römischen Villa und Besuch in Mdina, der alten Hauptstadt der Insel: Gang durch die „schweigende Stadt“ und Besuch der Kathedrale. Kleine Wanderung (ca. 1,5 Std.) von den Busketto Gardens zu den wildromantischen Dingli-Klippen mit Besichtigung der geheimnisvollen Schleifspuren im Fels. Besuch der Limestone Heritage: Erlebnissteinbruch über die Geschichte des berühmten maltesischen Kalkstein. Rückkehr zum Hotel.

4. Tag: Dienstag 23.10.2018 (Szenenwechsel: Gozo)
Überfahrt mit dem Schiff zur Insel Gozo. Zunächst Fahrt ins malerische Städtchen Gharb mit der bedeutendsten Wallfahrtskirche Maltas, Ta’Pinu (Gottesdienst). Die Dwejra-Bucht bietet schöne Ausblicke auf den Fungus-Felsen, das Felsentor Tieqa Zerqa und den „Inlandsee“. Panoramafahrt über Gozo mit Besuch der Tempelanlage von Ggantija, der größten Tempelanlage des maltesischen Archipels. Fahrt über Marsalforn an den Salzpfannen entlang zum Inselhauptort Victoria: Besuch der Kathedrale und der Kirche St. Georg; Panoramablick vom Mauerring der Zitadelle über ganz Gozo. Mittagessen mit gozitanischen Spezialitäten (im Reisepreis inkludiert). Fährfahrt mit dem Schiff zur Hauptinsel und Rückkehr zum Hotel.

5. Tag: Mittwoch 24.10.2018 (Fischerdorf und Frühgeschichte)
Zunächst Besichtigung der beeindruckenden Tempelanlagen von Hagar Qim und Mnajdra. Fahrt in das malerische Fischerdorf Marsaxlokk: freie Zeit und Gelegenheit zum Mittagessen in einem der Fischrestaurants (nicht inkludiert). Die große Tempelanlage von Tarxien, die wir am Nachmittag ausgiebig studieren, fasziniert jeden Besucher.

6. Tag: Donnerstag 25.10.2018 (Kirchen, Gärten, Hafenrundfahrt)
Besuch zweier sehr interessanter Marienkirchen: Zunächst in Mellieha mit frühchristlichem Heiligtum und dem hl. Lukas zugeschriebenen Marienbild (Gottesdienst). Dann die Marienkirche von Mosta, deren Riesenkuppel von vielen Orten der Insel zu sehen ist. Die botanischen Gärten von San Anton sind eine Oase der Stille. In Sliema Hafenrundfahrt (Grand Harbour). Abschließend Besuch an der Paulusbucht, dem traditionellen Ort des Schiffbruchs (Apg 27,41-28,1). Rückkehr zum Hotel.

7. Tag: Freitag 26.10.2018 (Abschied und Heimreise)
Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Wien. (Voraussichtliche Flugzeiten ab Malta 16.35 an Wien 18.50 Uhr). Bustransfer zurück nach Neumarkt.

Programmänderungen aus technischen Gründen möglich!

MALTA 2018

Pilger- und Kulturreise BALTIKUM vom 18. bis 15. Juli 2019

Kbw-Bildungsreise SLOWENIEN von 6. bis 10. Mai 2019.

Wir blicken zurück auf …

MAROKKO

Vom 21. bis 28. Oktober 2017 genossen 40 Teilnehmer mit Dechant Daniel Kostrzycki eine beeindruckende Bildungsreise nach Marokko.
In den Königsstädten Rabat, Meknes, Fes und Marrakesch konnte man prunkvolle Paläste bewundern und sich vom farbenfrohen orientalischen Markttreiben inspirieren lassen. Abwechslungsreiche Fahrten über das zerklüftete Atlas-Gebirge, vorbei an üppigen Oasen und durch Wüsten zeigten von der landschaftlichen Vielfalt und Schönheit Marokkos. Bewundernswertes Kunsthandwerk und typisch marokkanisches Essen samt Teezeremonie hinterließen bleibende Eindrücke. Unvergessen bleibt der Kamelritt über die Sanddünen der Sahara-Wüste bei Sonnenuntergang sowie der Besuch im paradiesischen Garten Anima von André Heller. Viele weitere Programmpunkte boten Gelegenheit, dieses nordafrikanische Land, seine Geschichte und seine Menschen näher kennenzulernen.

POLEN

27. Juli bis 02. August 2017: Pilgerreise Polen

Schöne Pilger- und Kulturreise in die Heimat von Dechant Daniel mit herzlichen Begegnungen

Bei der 8-tägigen Pilger- und Kulturreise mit Pfarrer und Dechant Daniel Kostrzycki konnten die 43 Teilnehmer schöne Städte, viele interessante Kulturgüter und fruchtbare Landschaften Polens kennenlernen. Die Heimat von Pfarrer Daniel zu besuchen, Gottesdienst in seiner Heimatpfarre zu feiern und dem Priesterseminar seines Studiums einen Besuch abzustatten, das waren ganz besondere Erlebnisse! Die herzlichen Begegnungen mit der Familie von Pfarrer Daniel und der Gegenbesuch beim Chor JAWOR werden lange in Erinnerung bleiben.

Herzlichen Dank an alle Helfer für die gute Vorbereitung und Durchführung!